Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Dein
Fit & Aktiv
Angebot

 

Es gibt Neuigkeiten!

 

 

 

 

Motivation

veröffentlicht am 24.11.2017

Sind es Faulheit und Bequemlichkeit, die uns davon abhalten, dass wir uns konsequent für ein gesünderes und fittes und somit auch besseres Leben entscheiden? Ist uns stattdessen jede Ausrede recht, um unseren Status Quo zu rechtfertigen? Finden wir uns lieber mit unangenehmen Umständen ab, als etwas dagegen zu tun? Möglich, aber es geht auch anders! Und der richtige Zeitpunkt, um endlich das zu tun, was Sie schon lange wollten, ist nicht erst wieder morgen, sondern genau JETZT!
Der erste entscheidende Schritt dafür ist die Veränderung der inneren Einstellung: Erkennen Sie sich selbst als Gestalter Ihrer eigenen Welt und nicht als Opfer der Umstände.

Wie innen so auch außen
Dabei kommt es ausschließlich auf Sie an! Denn Sie ganz allein sind dafür verantwortlich, wie Sie von Ihrer Umwelt wahrgenommen werden – denn Ihre innere Einstellung kann man Ihnen ansehen. Überlegen Sie einmal, welches Bild Sie Ihrer Umwelt vermitteln: Sind Sie ein Athlet oder eine Couch-Potato? Ernähren Sie sich gesund oder bevorzugen Sie doch eher Junk-Food? Gestalten Sie Ihr Leben aktiv oder lassen Sie sich treiben?

Macht sich bei Ihnen mit Blick auf diese Fragen eine gewisse Unzufriedenheit breit? Gut so, denn diese kann ein Antrieb sein und viel Motivation freisetzen. Was stört Sie aktuell an Ihrem Kör-per/Ihrem Fitnesszustand? Machen Sie eine (ehrliche) Liste und notieren Sie mögliche Gegenmaßnahmen: Kommen Sie zu schnell aus der Puste? Dann trainieren Sie Ihre Ausdauer. Haben Sie ein paar Kilo zu viel auf den Hüften? Meiden Sie Zucker und reduzieren Sie Ihren abendlichen Kohlenhydratkonsum. Verfahren Sie nach diesem Prinzip weiter und Sie werden sehen: Für jedes Problem gibt es eine Lösung.

Raus aus der Komfortzone
Obwohl der Mensch alles Neue toll findet, liebt er Routinen noch mehr – egal ob sie gut oder schlecht sind. Veränderungen kosten Energie, denn wir müssen unsere gemütliche Komfortzone verlassen und etwas anderes machen, wie bisher. Oftmals scheut man sich vor dieser Anstrengung. Langfristig gesehen machen uns diese Veränderungen aber stärker, mutiger und selbstbewusster.
Dieses Prinzip lässt sich auch auf das Krafttraining übertragen: Trainiert man einen Muskel wird er stärker und leistungsfähiger. Trainiert man ihn nicht, schrumpft er.
Wir tun also gut daran, unsere Komfortzone immer wieder aufs Neue zu verlassen und unseren Horizont zu erweitern. Tun wir das nicht, schrumpft unser Leben zusammen.

Das „Warum“ kommt vor dem „Wie“
Bevor Sie in die konkrete Planung gehen, machen Sie sich klar, dass Sie ohne eine konkrete Motivation sehr schnell wieder in Ihre alten Verhaltensmuster zurückkehren werden. Sie bekommen jederzeit die passende Unterstützung und hilfreiche Motivation von unseren erfahrenen Fitnesstrainern bei uns im Club – aber es kommt letztendlich auch auf Sie selbst und Ihre eigene Motivation an.
Wenn Sie wissen, warum Sie Ihr Leben verändern wollen, dann werden Sie das auch langfristig schaffen. Nehmen Sie sich also unbedingt Zeit, Ihre Gründe und Motive genau zu formulieren – so können Sie jederzeit an diesem Gerüst festhalten.


Zum Erfolg
Die Macht der inneren Bilder
Wer sich das „Wie“ plastisch ausmalt, gibt dem „Warum“ mehr Kraft. Stärken Sie Ihre Motivation, indem Sie sich bildlich vorstellen, wie Sie Ihr gesetztes Ziel erreichen. Wie sehen Sie mit 5kg weniger aus? Wie fit und erholt werden Sie sich fühlen, wenn Sie täglich frisch für sich kochen?
Die Macht der Tat
Je detaillierter Sie sich Ihren Weg zum Ziel vorstellen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie tatsächlich ins Handeln kommen. Meist ist es nur eine Frage der Überwindung den ersten Schritt zu machen, zum Beispiel von der Couch aufzustehen und mit dem Training zu beginnen. Rufen Sie Ihre inneren Bilder ab und legen Sie los – die Motivation kommt mit der Zeit von ganz allein.
Die Macht der Wiederholung
Je öfter Sie ein neues Verhalten zeigen, desto leichter wird es. Sie bauen jetzt quasi neue, gesunde Routinen auf und jedes Mal wird es etwas leichter, das neue Verhalten umzusetzen. Bis unser neues Verhalten auch eine Gewohnheit geworden ist, die nahezu automatisch abläuft – nur dieses Mal eben die Richtige!

< Zurück

Motivation